Langenbacher Taekwondoin auf der „Bayerischen“

Bei der 12. traditionellen Meisterschaft des Budo-Center-Bayerns starteten in Schrobenhausen unlängst 250 Teilnehmer. Mit von der Partie waren 5 Nachwuchs-Kämpfer aus Langenbach.

Traditionelle Taekwondo-Meisterschaften beziehen ihren Reiz daraus, dass sowohl Hyongs (= Formen) als auch Freikampfübungen vor Kampfrichtern gezeigt werden müssen. Hinzu kommt noch der Bruchtest, bei dem Fichtenbretter verschiedener Dicke mit Hand oder Fuß zertrümmert werden.

Das beste Langenbacher Ergebnis erzielte Cassandra Hutsteiner: Sie belegte bei den Mädchen D (12-15 J) einen beachtlichen 5. Platz von 24. In derselben Klasse wurden Susanne Huber 8. und Sabine Zilger 10.

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com